Mit den 3 ungewöhnlichen Mitteln machst du Fußkrankheiten den Garaus.

Wenn wir von Hühneraugen, Fuß- oder Nagelpilz geplagt werden, suchen wir entweder eine Apotheke auf oder rennen gleich zum Arzt. Ist dein Problem nicht schwerwiegend, probiere doch zunächst einmal ein paar unkonventionelle Mittel aus. Es ist nicht kompliziert – höchstens auf den ersten Blick amüsant.

1. Nagelpilzmittel

Dafür brauchst du:

  • 0,5 l Mundwasser
  • 0,5 l Essig
  • 1 l Wasser

Mische alle Bestandteile in einer Schüssel, die groß genug ist, dass du darin ein Fußbad nehmen kannst. Dann tauchst du einfach deine Füße darin ein. Die Mixtur desinfiziert und tötet Bakterien sowie Keime unter den Fußnägeln ab.

2. Hühneraugenmittel

Dafür brauchst du:

Für diesen Trick musst du tatsächlich eine Nacht mit einer Zwiebel verbringen. Das geht folgendermaßen vonstatten: Zunächst halbierst du kurz vor dem Zubettgehen eine Zwiebel und legst eine Hälfte 30 Minuten in Essig ein. Dann befestigst du sie mithilfe der Binde auf dem Hühnerauge. Für einen noch besseren Halt und weniger üblen Geruch ziehst du am besten noch eine Socke über den Fuß. Diese Prozedur sollte das Hühnerauge aufweichen und ablösen.

3. Fußpilzmittel

Dafür brauchst du:

  • Honig

Dies ist die unkomplizierteste, aber auch die schmierigste Angelegenheit: Du solltest den Honig nämlich auf den betroffenen Stellen verteilen. Er hemmt Entzündungen und wirkt antimikrobiell. 

Hoffentlich wurdest du inspiriert, wenn es deinen Füßen gerade nicht gut geht. Auf die Tipps kannst du aber auch in Zukunft zurückgreifen. Solche Krankheiten kann man leider immer bekommen. 

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant