10 Symptome, die Eltern verunsichern, aber von Kinderärzten als unbedenklich eingestuft werden

Das eigene Kind ist der größte Schatz eines jeden Elternteils. Umso schlimmer ist es, wenn es ihm einmal nicht gut geht. Viele Eltern machen sich schnell starke Sorgen und gehen vorsichtshalber bei jedem noch so kleinen Symptom zum Kinderarzt. Und obwohl Vorsicht stets besser als Nachsicht ist, erfährst du in diesem Artikel, bei welchen 10 Beschwerden du dir zu Unrecht Sorgen machst und wieso ein Besuch beim Kinderarzt deswegen nicht unbedingt vonnöten ist.

1.) Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind bei Kindern genau wie bei Erwachsenen im Regelfall nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Meist resultieren sie aus Flüssigkeitsmangel, übermäßigem Stress oder starker Anstrengung. Am besten ist es, dem Kind etwas Ruhe zu gönnen und dafür zu sorgen, dass es ausreichend trinkt. Dann sollten die Kopfschmerzen spätestens am nächsten Tag verschwunden sein.

Erst wenn die Kopfschmerzen ohne erkennbaren Grund länger anhalten, ist es ratsam, den Kinderarzt aufzusuchen.

You have vomited on my side of the bed for the last time.

2.) Erbrechen

Bei kleinen Kindern kommt es hin und wieder einmal vor, dass sie sich erbrechen müssen. In den meisten Fällen steckt jedoch nichts Ernstes dahinter. Oftmals ist es die Folge übermäßiger Nahrungsaufnahme oder einer harmlosen Infektion, bei der ein Kinderarzt nicht viel unternehmen kann, außer den Eltern zu raten, für Ruhe sowie eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme zu sorgen.

Es empfiehlt sich also, abzuwarten, bis die Beschwerden nach kurzer Zeit von selbst abklingen. Auch hier gilt allerdings, dass langanhaltendes Erbrechen von einem Kinderarzt untersucht werden sollte, um eine ernsthafte Erkrankung ausschließen zu können.

It's good to vomit...

3.) Bauchschmerzen

Auch leichte Bauchschmerzen treten im Kindesalter oft auf. Eine übermäßige Nahrungsaufnahme oder eine Lebensmittelunverträglichkeit können hier die Ursache sein. Solange sich dein Kind trotz Bauchschmerzen uneingeschränkt bewegen kann, gibt es keinen Grund zur Sorge. Es empfiehlt sich, warmen Tee zu trinken und eine Wärmflasche auf den Bauch zu legen, bis die Schmerzen verschwinden.

Übrigens: Diese 13 Lebensmittel solltest du deinem Kind lieber nicht zu essen geben.

Belly Button

4.) Durchfall

Da sich der Kindermagen erst noch an die Lebensmittel, die er nach und nach kennen lernt, gewöhnen muss, sind Magen-Darm-Probleme wie Durchfall bei Kindern keine Seltenheit. Wichtig ist nur, dass das Kind genügend Flüssigkeit zu sich nimmt, um nicht auszutrocknen. Außerdem sollte vorerst auf Schonkost zurückgegriffen werden, bis die Beschwerden abklingen. Meist dauert das nur wenige Tage.

Wenn der Durchfall über mehrere Tage hinweg bestehen bleibt oder gar weitere Symptome wie Übelkeit oder Bauchschmerzen hinzukommen, ist ein Gang zum Kinderarzt jedoch zu empfehlen.

Diapers in the trash

5.) Verstopfung

Verstopfungen gehen zumeist mit einem Mangel an Ballaststoffen einher. Daher ist es ratsam, es zunächst mit einer ballaststoffreichen Ernährung zu versuchen und für eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme zu sorgen. Das Problem sollte sich so innerhalb weniger Tage lösen. Falls nicht, ist der Gang zum Arzt unausweichlich.

Ob deinem Kind wichtige Nährstoffe fehlen, erkennst du an diesen 8 Anzeichen von Mangelernährung bei Kindern.

Winnie the pooh diaper

6.) Halsschmerzen

Sie sind zwar lästig, aber meist vollkommen unbedenklich: Halsschmerzen. In der Regel gehen sie als Symptom einer leichten Erkältung oder Grippe einher. Mit einer Menge warmen Tee und viel Ruhe sollten sich die Schmerzen nach einigen Tagen wieder legen.

smiley bo riley

7.) Husten

Ähnlich wie mit Halsschmerzen verhält es sich auch mit leichtem Husten. Auch dieser ist zumeist ein Begleitsymptom einer Erkältung oder Grippe und sollte nach wenigen Tagen wieder von selbst abklingen. Bis dahin sollte das Kind viel trinken und – sofern es alt genug ist – Hustenbonbons lutschen, um das Kratzen im Hals zu lindern.

Cough Cough

8.) Verstopfte Nase

Im Durchschnitt erkranken Kinder pro Jahr an 6 bis 8 Infektionen der oberen Atemwege. Eine verstopfte Nase ist also keinne Seltenheit. Da Kinder dadurch jedoch schlechter Atmen können, ist die Sorge der Eltern zumeist groß. Allerdings ist deswegen ein Besuch beim Kinderarzt nicht vonnöten. Besser ist es, das Symptom zu Hause mithilfe einer Kochsalzlösung oder anderer Hausmittel zu behandeln. So wird die Nase wieder frei.

snot

9.) Bluterguss

Kinder toben viel. Dass sie sich hin und wieder verletzen und dabei ein paar Blutergüsse entstehen, ist aber nichts, worüber man sich sorgen müsste. Nach einigen Tagen verblasst die Blaufärbung und der Druckschmerz lässt deutlich nach.

Sollte dein Kind jedoch häufig mit Blutergüssen vom Spielen zurückkommen, solltest du mit ihm darüber zu sprechen, um ausschließen zu können, dass es von anderen Kindern geärgert wird.

Übrigens: Mit diesen 6 Erziehungstipps verhinderst du, dass dein Kind selbst zu einem Tyrannen wird.

IMG_8024

10.) Übermäßiger Schlaf

Während Erwachsene etwa 6 bis 8 Stunden Schlaf pro Tag benötigen, sind es bei Kindern weitaus mehr – nämlich etwa 10 bis 14 Stunden. Viele Eltern glauben, dass mit ihrem Kind etwas nicht stimmt, wenn es so viel schläft. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall: Erst, wenn dein Kind Schlafprobleme entwickelt, ist es an der Zeit, sich Sorgen zu machen. Denn Schlafmangel hat weitreichende Folgen für die Entwicklung. Daher solltest du diese 7 Fehler, mit denen Eltern den Schlaf ihres Kindes stören, unbedingt vermeiden.

Conked (and Splayed) Out

Natürlich ist Vorsicht immer besser als Nachsicht. Doch gerade bei leichten Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Schnupfen ist es besser, erst einmal abzuwarten und zu schauen, ob sich die Symptome nicht vielleicht doch mit kleinen Hausmitteln beheben lassen.

Letztendlich gilt: Halten die Beschwerden ohne erkennbaren Grund länger an, als erwartet, oder treten mehrere Symptome gleichzeitig auf, ist es stets sinnvoll, einen Kinderarzt aufzusuchen, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Welche 7 Symptome bei Kindern Eltern indes unter keinen Umständen ignorieren sollten, erfährst du in diesem Beitrag.

Quelle:

brightside

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant