Lehrer demonstriert, wie gefährlich Energydrinks für die Gesundheit sind.

Energydrinks gehören für viele Menschen – vor allem für Jugendliche – zum Alltag. Etwa 70 Prozent der unter 18-Jährigen trinkt regelmäßig ein solches aufputschendes Süßgetränk. Dabei warnen Verbraucherschützer schon lange aufgrund des hohen Koffein- und Zuckergehalts vor den möglichen Folgen eines zu exzessiven Genusses von Energydrinks.

Dass aus Genuss schnell eine ernste Angelegenheit werden kann, musste ein britischer Lehrer am eigenen Leib erfahren. Dan Royals trank bis zu sechs Energydrinks am Tag, ohne sich im Klaren zu sein, was er seinem Körper damit antat.

Paintin' your nails like you were bored[Day21]*

Anfangs war er von der Unterrichtsvorbereitung und dem frühen Aufstehen oft sehr übermüdet, sodass er zu den Energydrinks griff, um die Schultage zu überstehen. Irgendwann konnte er nicht mehr ohne das aufputschende Getränk leben, ohne sich entsetzlich müde zu fühlen.

Als seine Zunge jedoch Blasen bekommt und anfängt, sich an einigen Stellen aufzulösen, bekommt er von seinem Arzt eine erschreckende Diagnose.

pin1

Das Zusammenspiel aus Zucker und dem hohen Gehalt an Aminosäuren und Vitamin B, so vermutet der Mediziner, könnten dafür gesorgt haben, dass die Energydrinks die Zellen seiner Zunge unwiederbringlich absterben ließen.

Studien hatten bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass zucker- und zugleich säurehaltige Getränke den Zahnschmelz und das Zahnfleisch angreifen und sogar auflösen können. Die hohe Konzentration zusätzlicher Chemikalien in den Energydrinks könnte im Fall von Dan Royals ihr Übriges zur sogenannten cytotoxischen Wirkung auf der Zunge beigetragen haben.

Die wirkliche Ursache für das „Zungensterben“ ist zwar noch unklar. Kaum hatte Dan seinen Energydrink-Konsum jedoch abgesetzt, erholte sich auch seine Zunge augenblicklich. Was bereits zerstört war, wird allerdings nicht mehr nachwachsen.

Nach der Schock-Diagnose seines Arztes möchte Dan nun andere Menschen und im Besonderen Jugendliche, wie seine Schüler, vor den Folgen von Enegrydrinks warnen. Dazu teilte er das verstörende Bild seiner Zunge im Internet. Dazu schrieb er: „Seht euch an, was das Zeug mit meiner Zunge gemacht hat. Stellt euch nun vor, was Energydrinks mit euren Organen machen!“

Gross

Dan musste eine schmerzvolle Lektion lernen und lebt von nun an mit den Konsequenzen. Umso schöner ist es, dass er diese nutzt, um andere zu schützen. Damit beweist er Stärke und kann hoffentlich verhindern, dass noch andere Menschen vom übermäßigen Genuss von Energydrinks gesundheitliche Probleme bekommen.

Dass von Energydrinks sogar eine tödliche Gefahr ausgehen kann, berichtet dieser Beitrag.

Quelle:

Metro

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant