9 unangebrachte Kommentare von Männern während einer Geburt

Die Geburt des eigenen Kindes ist das größte Glück der Erde, jedoch auch mit einer Menge Anstrengung und Schmerzen verbunden. Die gebärenden Mütter stoßen während der Niederkunft an ihre körperlichen und seelischen Grenzen.

In dieser Situation ist es wichtig, dass der Partner der Frau den Rücken stärkt und ihr gut zuredet. Manchmal kommt es aber vor, dass den Männern Sätze entfleuchen, die unpassender nicht sein könnten.

Auf der Facebook-Seite Mommy Shorts und auf der Webseite Reddit gaben Frauen die Geschichten ihrer Partner zum Besten. In der folgenden Liste findest du 9 der unangebrachtesten Kommentare während einer Geburt.

1.) „Man kann deinen BH sehen“

„Mein Mann machte mich, während ich unter Schmerzen unser Kind zur Welt brachte, darauf aufmerksam, dass man meinen BH sehen könne. Ich war so perplex und erschöpft, dass ich ihm nur einen bösen Blick zugeworfen habe.“

2.) Er ließ sich Zeit, ins Krankenhaus zu kommen

„Als ich mit Wehen im Krankenhaus lag, rief mich mein Mann an und teilte mir mit, dass er noch duschen gehen wolle, bevor er die Stunde Autofahrt zu mir auf sich nehme. Seine Mutter habe ihm erzählt, dass die Geburt sowieso noch etwas dauern würde.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Click📸 (@mariadreamgallery) am

3.) Er wies mich auf meinen „Unfall“ hin

„Ich schämte mich, als ich während der Geburt unseres Kindes Stuhlgang hatte. Mein charmanter Ehemann machte mich noch zusätzlich auf den Geruch aufmerksam.“

4.) Er fungierte als Kommentator

„Sobald der Kopf unseres Kindes zu sehen war, kommentierte mein Mann alles, was untenrum bei mir vor sich ging. In etwa: 'Da ist es! Ach nee, jetzt hast du es wieder eingesaugt.'“

5.) Er hat es noch schlimmer gemacht

„Als ich mich einem Kaiserschnitt unterziehen musste, bat ich meinen Mann darum, mich abzulenken und mir etwas zu erzählen. Das Erste, was er zu mir sagte, war: 'So, jetzt haben sie dich gerade aufgeschnitten.'“

Time to deliver?

6.) Er beschwerte sich über SEINE Schmerzen

„Ich lag die ganze Nacht in den Wehen und als es morgens endlich soweit war, wurde mein Mann, der die ganze Zeit auf einem Stuhl geschlafen hatte, geweckt. Das Erste, was er zu mir sagte, war: 'Mein Fuß tut total weh.'“

7.) Er mutierte zum Scherzkeks

„Während der Geburt unseres ersten Kindes bekam ich starke Blutungen. Eine Ärztin musste meinen Uterus massieren, was bedeutet, dass sie bis zu ihrem Ellbogen in meinem Unterleib steckte. Als die Blutungen schließlich unter Kontrolle gebracht waren, sagte mein Mann: 'Normalerweise wäre ich eifersüchtig, wenn jemand anderes außer mir so tief in meiner Frau steckt, aber da Sie ihr Leben gerettet haben, will ich mal nicht so sein.'“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ValentinaLaB (@valentina_brandazzi) am

8.) Wir sind nicht im Biologie-Unterricht

„Mein Mann musste mithilfe eines bösen Blickes lernen, dass es nicht okay ist, einer Frau während der Geburt zu sagen, wie cool es sei, ihre Innereien zu sehen.“

9.) Johnny-Cash-Imitator

„Als der Kopf meines Kindes herauskam, spürte ich einen starken, brennenden Schmerz. Meine Hebamme erklärte mir, dass man das unter Geburtshelfern 'Ring of fire' nennt. Mein Mann erachtete dies als passenden Moment, um Johnny Cashs bekannten Hit anzustimmen. Meinen Gesichtsausdruck brauche ich sicher nicht beschreiben.“

Angry

Einige der Sprüche sind wirklich zum Fremdschämen. Hast du ebenfalls Erfahrungen mit unpassenden Kommentaren während der Geburt gemacht?

Quelle:

desired

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant