Tricks, um deine Periode ohne Zwischenfälle zu überstehen

Frauen haben hochgerechnet an rund 2.400 Tagen ihres Lebens Regelblutungen – das sind insgesamt 6 ½ Jahre. Die Menstruation gehört folglich zum ganz normalen Frauenalltag dazu. Trotzdem kann es an manchen Tagen hart für sie sein, denn Krämpfe und Kopfschmerzen sind häufige Begleiterscheinungen. Aber nicht nur das, auch die Scham und Angst vor kleinen „Missgeschicken“ können belasten, da die Menstruation sowohl bei Männern als auch unter Frauen oft immer noch ein Tabu-Thema ist.

Mit diesen 6 Tricks bist du für alle Zwischenfälle während der Periode gewappnet:

1.) Blut an der Hose

Während der Periode kann schon mal etwas daneben gehen. Besonders beim Niesen oder Lachen befürchten viele Frauen unangenehme Flecken auf der Kleidung. Sollte dir einmal ein solches Malheur passiert sein, hilft Cola. Einfach auf den Fleck geben, 30 Minuten lang einwirken lassen und danach auswaschen. Schon ist von dem Missgeschick nichts mehr zu sehen.

2.) Socke

Wenn dich Krämpfe während deiner Periode plagen und du keine Wärmflasche zur Hand hast, kann dir eine mit Salz gefüllte Socke helfen. Nimm dafür grobkörniges Salz, fülle es in den Strumpf und lege diesen für 5 Minuten in die Mikrowelle. Die wohltuende Wärme wirkt wahre Wunder bei krampfartigen Regelschmerzen.

3.) Tampontäschchen

Um zu verhindern, dass Tampons ungewollt aus deiner Handtasche kullern, nimm dir eine leere Feuchttücherbox mit Klickverschluss. In ihr kannst du Binden und Tampons sicher verstauen.

4.) Kopfschmerzen

Viele Frauen leiden während der Periode unter Kopfschmerzen. Um diese auf natürliche Weise zu bekämpfen, kannst du dir deine eigene Kopfschmerzsalbe herstellen, die du dann auf die Schläfen aufträgst. Du brauchst dafür 3 Löffel erwärmtes Kokosöl, 2 Tropfen Pfefferminzöl, 2 Tropfen Lavendelöl und 2 Tropfen Weihrauchöl. Vermische alles miteinander und stelle die Masse für 10 Minuten in den Kühlschrank. Nachdem das Kokosöl wieder erhärtet ist, kannst du die Salbe auf deine Schläfen geben. Die ätherischen Öle sorgen dafür, dass deine Kopfschmerzen verschwinden.

5.) Tasche am Höschen

Für alle, die im Sommer gern Röcke oder Kleider tragen, gibt es einen ultimativen Trick, wie sie trotz der fehlenden Taschen immer passende Hygieneartikel bei sich haben. Nimm dir dein Höschen und ein Stück Filz oder Stoff und nähe dieses einfach an die Vorderseite deiner Unterwäsche. So hast du eine kleine geheime Tasche, in die unauffällig eine Binde oder Slipeinlage passt.

6.) Saft

Die monatliche Regelblutung ist bei Frauen und Mädchen nicht selten mit Beschwerden wie Krämpfen und Schmerzen im Unterleib verbunden. Ein natürliches Mittel, um solche Schmerzen zu lindern, ist ein Tee aus Petersilie und Kirschsaft. Fülle dafür etwas Petersilie in eine Tasse, gieße sie mit heißem Wasser auf und füge Kirschsaft hinzu, für den du einfach ein paar Kirschen in einem Plastikbeutel mit deinen Fingern auspressen kannst. Die Petersilie enthält schmerzlinderndes Vitamin K, Vitamin C und Beta-Carotin. Und die Kirschen helfen durch muskelentspannende Ellagsäure und Magnesium gegen Krämpfen.

Auch wenn die Regelblutung zum Leben einer Frau gehört, sollte das nicht auf Krämpfe oder andere Beschwerden zutreffen. Dank dieser kleinen Tricks kommst du gut durch deine Periode und es können auch die Tage mit den Tagen Spaß machen.

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant