5 Merkmale, an denen du erkennst, wie schnell deine Haut wirklich altert.

Der Alterungsprozess des Menschen ist ein echtes Mysterium. Während manche Menschen weitaus jünger aussehen, als sie tatsächlich sind, sieht man anderen Menschen ihr fortgeschrittenes Alter deutlich an. Wie schnell ein Mensch altern wird, kann man bereits an einigen kleinen Gesichtsmerkmalen erkennen, die sich im Laufe der Zeit herauskristallisiert haben. Welche 5 Merkmale auf eine vorzeitige Hautalterung hindeuten und ob du vielleicht schneller alterst, als es dir lieb ist, erfährst du in diesem Artikel.

1.) Sonnenflecken

pin1

Wer sich nicht ausreichend vor UV-Strahlung schützt, riskiert eine vorzeitige Alterung seiner Haut, was sich vor allem durch braune Sonnenflecken im Gesicht bemerkbar macht. Da man diese nur schwer wieder loswird, ist es umso wichtiger, präventiv dagegen vorzugehen. Dies gelingt am besten mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Sind die Flecken jedoch einmal da, können Vitamin-C-Seren leichte Abhilfe schaffen. Dadurch werden sie zwar nicht verschwinden, können aber deutlich aufgehellt und somit weniger sichtbar gemacht werden.

2.) Trockene Haut

pin2

Während man im Teenageralter zu öliger Haut neigt, sieht es im Erwachsenenalter meist deutlich anders aus. Stattdessen ist die Haut extrem trocken. Dies ist oftmals die Folge von zu hoher Sonneneinstrahlung, Tabakkonsum oder Stress. Dadurch entstehen Lücken in der oberen Schutzschicht der Haut, wodurch Radikale eindringen und die Haut austrocknen können. Um dem entgegenzuwirken, bietet es sich an, eine hochwertige Tagespflege mit Hyaluronsäure, Kokosnussöl oder Ceramiden zu verwenden, welche die Haut spürbar von innen „aufpolstern“.

3.) Krähenfüße

pin3

Auch feine Linien im Augenbereich – als „Krähenfüße“ bekannt – lassen auf eine vorzeitige Hautalterung schließen. Der Alterungsprozess verlangsamt die Zellerneuerung, sodass die Haut langsam einzufallen beginnt. Aufgrund dessen werden die feinen Linien im Augenbereich sichtbar. Um die Haut spürbar zu straffen und die Krähenfüße zurückzudrängen, empfehlen sich Pflegeprodukte, die Peptide und epidermale Wachstumsfaktoren beinhalten.

4.) Spannende Haut

pin4

Wenn die Haut nach der Pflegeroutine spannt, ist dies ein Indiz dafür, dass deine Hautpflegeprodukte zu aggressiv für deine Haut sind und ihr wichtige Öle entziehen. Die Austrocknung der Haut ist somit vorprogrammiert! Besser ist es, Waschgels und Lotionen zu verwenden, die deiner Haut gleichzeitig Feuchtigkeit spenden. So wird sie wieder elastisch und weich.

5.) Pergamenthaut

pin5

Das letzte Merkmal einer zu schnell alternden Haut ist die Pergamenthaut. Dabei ist die Haut so dünn, dass Blutgefäße und Adern durch sie hindurchscheinen. Das Unterhautfettgewebe bildet sich zurück und die Kollagen- und Elastinproduktion lassen nach. Auch Flüssigkeits- und Calciummangel sorgen dafür, dass die Haut im Laufe der Zeit immer dünner wird. Um dem entgegenzuwirken, bieten sich probiotische Hautpflegeprodukte an, die einen natürlichen Schutzschild um die Haut bilden. So ist sie wieder in der Lage, sich zu regenerieren, und wirkt deutlich praller und frischer.

Die Hautalterung ist ein natürlicher Prozess und keinesfalls etwas, das einem unangenehm sein muss. Um jedoch zu verhindern, dass dieser früher eintritt, als es dir lieb ist, kannst du mithilfe der richtigen Pflege die Kontrolle über deine Haut zurückgewinnen. Deinem jugendlichen Erscheinungsbild steht also nichts mehr im Wege!

Quelle:

freundin

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant