10 Schönheitsfehler, die sich mit Rizinusöl korrigieren lassen

Bereits Kleopatra hat es verwendet und darauf geschworen: Rizinusöl. Gewonnen wird es aus dem Rizinus – auch Wunderbaum genannt. Und das nicht ohne Grund! Denn das Öl ist eine wahre Wunderwaffe, wenn es ums Thema Schönheit geht. Wenn du auf natürliche Produkte setzen und deiner Haut eine Auszeit von Chemikalien gönnen, aber dennoch einige Schönheitsfehler korrigieren willst, ist Rizinusöl genau das Richtige für dich. Lies im Folgenden, wieso.

1.) Falten

Rizinusöl regt die Produktion von Kollagen an, welches die Hautalterung verlangsamt, und wirkt so ideal der Faltenbildung entgegen. Zudem haben die im Öl enthaltenen Fettsäuren feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, die vor allem dem empfindlichen Bereich unter den Augen zugutekommen. Trage dafür wenige Tropfen auf die betroffene Stelle auf, massiere sie sanft ein und lasse sie vollständig einwirken. Die Falten werden bei regelmäßiger Anwendung deutlich weniger sichtbar.

Doch Falten sind nicht das Einzige, was einen Menschen alt aussehen lässt. Welche Merkmale dich noch älter aussehen lassen, erfährst du hier.

pin1

2.) Akne und Aknenarben

Akne und Aknenarben sind nicht nur optische Makel, sondern auch psychisch sehr belastend. Um die übermäßige Talgproduktion zu stoppen, greifen viele Betroffenen daher nicht selten zu aggressiven Mitteln, die die Haut stark austrocknen. Dadurch entsteht jedoch ein Teufelskreis, da die Talgdrüsen fortan mehr Fett produzieren, um sich wieder zu befeuchten.

Rizinusöl enthält Fettsäuren, die der Haut bei der Wiederherstellung der natürlichen Feuchtigkeit helfen können. Dafür musst du das Öl einfach in kreisenden Bewegungen auf die Haut auftragen und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen kannst du die Reste mit warmem Wasser wieder abspülen. Bei regelmäßiger Anwendung werden Akne und Aknenarben deutlich reduziert.

Tipp: In diesem Artikel findest du 10 Akne-Mythen, die viel zu viele Menschen glauben.

pin2

3.) Dehnungsstreifen

Rizinusöl hilft dabei, tote Hautzellen abzulösen und so Dehnungsstreifen bei regelmäßiger Anwendung weniger sichtbar erscheinen zu lassen. Doch nicht nur bei Dehnungsstreifen, sondern auch bei Verbrennungen und Narben erweist sich dieses Wunderöl durch seine antimikrobielle und durchblutungsfördernde Wirkung als äußerst hilfreich. Nicht ohne Grund wird Rizinusöl auch vielen Sonnenschutzmitteln zugesetzt, da es von Natur aus bereits einen Lichtschutzfaktor von 6 besitzt.

pin3

4.) Spröde Lippen

Auch spröde Lippen können mit Rizinusöl wieder an Geschmeidigkeit gewinnen. Das im Öl enthaltene Vitamin E sowie die vielen Mineralien und Fettsäuren sorgen dafür, dass das Feuchtigkeitsgleichgewicht wiederhergestellt wird und die kleinen Risse in der Lippe schneller verheilen. Einfach ein bis zwei Tropfen des Öls direkt auf die Lippen auftragen und mit dem Finger sanft einmassieren.

Welche Ursachen hinter spröden Lippen und anderen Symptomen an deinem Mund stecken könnten, erfährst du, wenn du hier klickst.

pin4

5.) Kurze Wimpern

Das Wundermittel für den perfekten Augenaufschlag heißt Rizinusöl. Es fördert durch die in ihm enthaltene Ricinolsäure die Durchblutung am Wimpernkranz und sorgt so für ein schnelleres Haarwachstum. Zudem werden die Wimpern durch den hohen Wert an Triglyceriden sowie des Prostaglandin-D2-Hemmers ausreichend befeuchtet, sodass das Ausfallen der Wimpern stark reduziert wird.

Für schöne und lange Wimpern empfiehlt es sich, ein leeres Mascara-Fläschchen mit dem Öl zu füllen und dieses vor dem Schlafengehen mithilfe einer sauberen Wimpernbürste auf die oberen und unteren Wimpern aufzutragen.

pin5

6.) Langsames Haarwachstum

Nicht nur die Wimpern wachsen durch Rizinusöl schneller und kräftiger, sondern auch das Kopfhaar. Wer regelmäßig Rizinusöl auf seinen Haaransatz gibt und es sanft einmassiert, fördert die Durchblutung und regt das Haarwachstum an. Anschließend wird das Haar mit dem üblichen Shampoo gewaschen, um das überschüssige Öl zu entfernen. Die Haare erstrahlen zusätzlich in einem schönen Glanz.

In diesem Artikel findest du weitere Hausmittel für volles Haar.

pin6

7.) Haarausfall

Rizinusöl nährt das Haar von innen heraus, erhöht dessen Flexibilität und reduziert Spliss. Zudem werden dadurch die Haarwurzeln stärker, wodurch Haarausfall entgegengewirkt wird. Auch Schuppen werden mit diesem Wunderöl effektiv reduziert. Einfach mehrmals pro Woche das Rizinusöl auf die Kopfhaut geben und vorsichtig einarbeiten – anschließend wie gewohnt mit einem Shampoo auswaschen.

Übrigens: Wusstest du, dass mehr Männer von Haarausfall betroffen sind als Frauen? Welche anderen Erkrankungen sich bei Männern und Frauen unterschiedlich auswirken, erfährst du hier.

pin7

8.) Trockene Hände

Als Feuchtigkeitsspender ist Rizinusöl das beste Mittel gegen trockene, mit Ekzemen versehene Hände. Denn die in ihm enthaltene Ricinolsäure unterstützt die erste Hautschicht, sodass die Feuchtigkeit gespeichert und der Wasserverlust verhindert wird. Für eine noch stärkere Wirkung empfiehlt es sich, das Rizinusöl zusätzlich mit anderen feuchtigkeitsspendenden Ölen wie Mandel- oder Kokosöl zu kombinieren und über Nacht einwirken zu lassen.

pin8

9.) Brüchige Nägel

Das Wunderöl pflegt jedoch nicht nur trockene Hände, sondern erhält durch seine antimykotische und antibakterielle Wirkung auch die Nägel gesund. Gerade für die Nagelhaut ist Rizinusöl eine wahre Bereicherung. Vermischst du regelmäßig einige Esslöffel des Öls mit warmem Wasser und lässt deine Hände darin für mindestens 20 Minuten baden, sorgst du für dauerhaft geschmeidige Hände.

Hier erfährst du außerdem, mit welchen Hausmitteln sich 6 typische Nagelprobleme beheben lassen.

pin9

10.) Rissige Fersen

Was für die Hände gut ist, trifft natürlich auch auf die Füße zu. Rissige Fersen können in einem Fußbad aus Wasser und Rizinusöl behandelt werden und neue Geschmeidigkeit erlangen. Die Hornhaut kann zudem im Anschluss ganz einfach mit einer Hornhautraspel entfernt werden.

Kernseife eignet sich übrigens auch ideal für die Fußpflege. Wofür sie noch gut ist, zeigen wir dir in diesem Artikel.

pin10

Durch seine zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten macht das Rizinusöl dem Namen seiner Ursprungspflanze – dem Wunderbaum – durchaus alle Ehre. Für die Schönheitsroutine ist dieses Öl also eine absolute Wunderwaffe und somit einfach unverzichtbar. Welches Öl jedoch auch unter keinen Umständen in deinem Zuhause fehlen sollte, ist Teebaumöl. Wofür du es genau gebrauchen kannst, erfährst du hier. Viel Erfolg bei all diesen Anwendungen!

Quelle:

brightside

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant