7 Gründe, weshalb du rote Augen deiner Gesundheit zuliebe ernst nehmen solltest

Natürlich können Augen auch nach einer durchzechten Nacht oder dem Konsum bestimmter Genuss- oder Rauschmittel rot sein. Allerdings gibt es viele Ursachen für rote Augen, mit denen nicht zu spaßen ist, da sie die Sehfähigkeit für immer beeinträchtigen können. Wenn man also irgendwelche Veränderungen an seinen Augen bemerkt, sollte man lieber auf Nummer sicher gehen. Vielleicht steckt ja eine der folgenden 7 Krankheiten dahinter:

Red Eyes Hurt

1.) Gerstenkorn

Das Gerstenkorn gehört zu den häufigsten Problemen am Auge. Ein äußeres Gerstenkorn zeigt sich als rötlicher Knoten am Lid. Bei einem inneren Gerstenkorn kann auch ein größerer Bereich oder das ganze Lid anschwellen. Der Auslöser sind Bakterien, die zu einer Entzündung von Drüsen am Auge führen. Da ein Gerstenkorn ansteckend sein kann, sollte man sich immer die Hände waschen, nachdem man es berührt hat.

Da manchmal andere Krankheiten hinter dem Gerstenkorn stecken können, ist ein Besuch beim Arzt sinnvoll. Falls man häufig unter Gerstenkörnern leidet, liegt das möglicherweise an einem Diabetes mellitus oder einem geschwächten Immunsystem. 

This is what happens

2.) Sicca-Syndrom

Hinter dem Begriff „Sicca-Syndrom“ verstecken sich trockene Augen. Die Ursache hierfür kann entweder ein Mangel an Tränenflüssigkeit oder ihre falsche Zusammensetzung sein. Wenn Letzteres der Fall ist, verdunstet die Tränenflüssigkeit zu schnell, sodass die Augen (selbst wenn sie verstärkt tränen) nicht feucht gehalten werden.

Auch äußere Faktoren können für trockene Augen sorgen, beispielsweise Zugluft, Tabakrauch, trockene Heizungsluft oder das Arbeiten am Bildschirm („Office-Eye-Syndrom“, auf Deutsch „Büroaugen-Syndrom“).

Weitere Ursachen für trockene Augen:

3.) Bindehautentzündung

Für die meisten, die selbst Kinder haben oder beruflich mit ihnen zu tun haben, schrillen bei roten Augen gleich die Alarmglocken, weil sie eine Bindehautentzündung befürchten. Häufig wird die Erkrankung durch Viren oder Bakterien ausgelöst, die sich weiterverbreiten, wenn sich die betroffenen Kinder ins Gesicht fassen und anschließend gemeinsam genutzte Gegenstände anfassen oder jemanden direkt berühren.

Wenn ein Kind oder ein Erwachsener zusätzlich zur Rötung der Augen die typischen Symptome für eine Bindehautentzündung zeigt wie Jucken, Brennen, Lichtempfindlichkeit, verstärktes Tränen und nach dem Schlafen verklebte Augen , sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen, um abzuklären, ob es sich um eine ansteckende Form der Bindehautentzündung handelt, die gegebenenfalls mit Antibiotika therapiert werden muss. 

v2.151: July 29th (No, I'm not giving you the stink eye....)

4.) Lidrandentzündung

Eine Lidrandentzündung kann auf den ersten Blick wie eine Bindehautentzündung aussehen. Zu den Symptomen gehören auch rote, brennende oder juckende Augen, die nach dem Schlafen verklebt sind. Allerdings ist hier – wie der Name schon sagt – zunächst in erster Linie das Lid betroffen.

Auch an dieser Erkrankung können Bakterien schuld sein, deshalb sind die Abklärung durch einen Arzt und ggf. die Verschreibung von Antibiotika so wichtig. Andere Ursachen sind eine gestörte Talgproduktion der Haut oder eine Störung der Drüsen am Lidrand. Wenn es solche nicht-bakteriellen Ursachen sind, kann man mit der richtigen Pflege (Reinigung, feuchtwarme Kompressen und Lidrandmassage) etwas gegen die Erkrankung tun.

5.) Hornhautentzündung

Die Hornhautentzündung (Keratitis) gehört zwar nicht zu den häufigsten Augenerkrankungen, sie kann jedoch auch weitreichende Einschränkungen beim Sehen zur Folge haben. Man erkennt sie unter anderem an einer getrübten Hornhaut, Augenschmerzen, einer verminderten Sehfähigkeit und einem Fremdkörpergefühl im Auge.

Sie kann durch Bakterien, Pilze und Verletzungen hervorgerufen werden. Es kann allerdings auch eine erbliche Veranlagung oder eine Erkrankung (zum Beispiel Diabetes mellitus oder Alkoholmissbrauch) dahinterstecken. Der Gang zum Arzt ist auch hier dringend notwendig, da bei Nichtbehandlung eine Vernarbung oder ein Ablösen der Hornhaut möglich ist.

Patch

6.) Akuter grüner Star

Wenn die roten Augen von einem Druckgefühl oder Schmerzen im Auge, Sehstörungen, starken Kopfschmerzen und Übelkeit begleitet werden, ist schnelles Handeln gefragt. Man sollte sofort einen Arzt aufsuchen, da möglicherweise ein akuter grüner Star (auch akutes Glaukom oder Glaukomanfall) vorliegt. Bei dieser Erkrankung wird der Sehnerv durch einen erhöhten Augendruck verletzt, sodass es schlimmstenfalls zum Erblinden kommen kann. 

Glücklicherweise gehört der akute grüne Star zu den seltenen Erkrankungen. 90 Prozent der Betroffenen sind weitsichtig. Typischerweise tritt das Problem auf, wenn es dunkel ist, da sich dann die Pupillen erweitern und eine bereits vorhandene Blockade des Kammerwassers, die den Augendruck erhöht, verstärken. Fast immer ist nur ein Auge betroffen.

7.) Allergien

Nicht zu vergessen: Auch Allergien können zu geröteten, tränenden und juckenden Augen führen, da sie Auswirkungen auf die Schleimhäute der Augen haben. Auslöser können Pollen und Tierhaare sein, aber auch Kosmetika. Selbstverständlich sollte man sich auch beim Verdacht auf eine Allergie ärztliche Unterstützung holen, um zum Beispiel mithilfe des Prick-Tests herauszufinden, was der Auslöser ist, und passende Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Allergy Prick Test

Die 7 Beispiele zeigen dir, dass es sich lohnt, auf seine Augen achtzugeben, sie gut zu pflegen und den Gang zum Arzt nicht zu scheuen. Wenn du wissen möchtest, wie fit deine Augen noch sind, dann finde es doch mit diesem Test heraus.

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant