7 Körperteile, um die du dich nicht richtig kümmerst

Jeder Mensch hat nur einen einzigen Körper, der ihn durch sein gesamtes Leben trägt. Daher ist es unverzichtbar, besonders behutsam mit ihm umzugehen und ihn entsprechend zu pflegen. Doch gerade bei der Pflege gibt es so einige Körperteile- und stellen, die gerne einmal übersehen werden. Damit dir dein Körper noch lange erhalten bleibt, erfährst du in diesem Artikel 7 typische Stellen, um die sich viele nicht in ausreichendem Maße kümmern.

1.) Zunge

Jeden Morgen und Abend werden die Zähne geputzt. So weit, so gut. Doch etwa 70 % der Bakterien befinden sich nicht auf den Zähnen, sondern auf der Zunge, die beim täglichen Zähneputzen oftmals zu kurz kommt. Dabei gehört die Zungenreinigung zu einem wesentlichen Bestandteil der Mundhygiene. Idealerweise sollte zweimal täglich ein Zungenschaber oder eine Zungenbürste zur Hilfe genommen werden, um Plaque effektiv entgegenzuwirken.

Auf welche Krankheiten deine Zunge hindeuten kann, erfährst du übrigens hier.

Tongue

2.) Ohr

Zwar achten die meisten Menschen darauf, ihre Ohren von Ohrenschmalz zu befreien, doch der Bereich hinter den Ohren wird häufig vergessen. Dort können sich Talg, Bakterien und andere Schmutzpartikel befinden und zu unangenehmen Gerüchen oder gar zu einem Ausschlag führen. Damit es gar nicht erst dazu kommt, empfiehlt es sich, auch hinter den Ohren Seife aufzutragen und mit Wasser abzuspülen. Auch lange Ohrringe sollten beim Schlafen besser entfernt werden, um die Haut nicht zu reizen.

Wenn du erfahren möchtest, was die Farbe und Konsistenz deines Ohrenschmalzes über deine Gesundheit aussagt, klick hier!

Ears

3.) Achseln

Schweiß unter den Achseln riecht nur deshalb so unangenehm, weil er sich mit Bakterien vermischt. Um den unschönen Geruch gar nicht erst aufkommen zu lassen, tragen viele Menschen mehrmals täglich eine große Menge Deodorant auf. Forscher fanden jedoch heraus, dass die Bakterien sich in den Achselhöhlen umso leichter vermehren, je mehr Deo verwendet wird. Daher gilt hier: Weniger ist mehr. Achte zudem darauf, keine Oberteile aus Polyester zu tragen und deine Wäsche mit einem effektiven Waschmittel bei über 30 °C zu waschen, um die Bakterien zuverlässig abzutöten.

In diesem Artikel findest du noch 4 clevere Tricks, mit denen sich starkes Schwitzen vermeiden lässt.

Hairy Armpits

4.) Brustwarzen

Nicht nur die Zunge und der Ohrenschmalz, sondern auch die Brustwarzen können so einiges über deine Gesundheit sagen. Immerhin handelt es sich hierbei um eines der sensibelsten Körperteile des Menschen. Es ist ratsam, die Brustwarzen einmal die Woche näher zu begutachten und nach Veränderungen in Farbe, Form oder Beschaffenheit Ausschau zu halten. Symptome wie Hautveränderungen, Knötchen in der Brust oder starker Juckreiz sollten nicht ignoriert, sondern umgehend von einem Arzt untersucht werden.

Welche Verhaltensweisen Frauen im Umgang mit ihren Brüsten unbedingt ablegen sollten, erfährst du hier.

Hairy Man Nipples!

5.) Bauchnabel

Im Bauchnabel eines Menschen befinden sich bis zu 60 verschiedene Arten von Bakterien. Das liegt vor allem daran, dass ihn viele bei der täglichen Pflege außer Acht lassen, obwohl es gar nicht so schwer ist, ihn zu reinigen. Alles, was man braucht, ist ein in Reinigungsalkohol getunktes Wattestäbchen, mit dem der Bauchnabel vorsichtig von außen und innen gesäubert wird. Der Vorgang wird anschließend mit einem in Wasser getunkten Wattestäbchen wiederholt und der Nabel schließlich ausgiebig getrocknet, da zurückbleibende Feuchtigkeit die Vermehrung von Bakterien nur begünstigen würde.

Übrigens: 10 lustige Fakten über den Bauchnabel findest du in diesem Artikel.

Shanna - Before

6.) Nägel

Achte bei der Maniküre unbedingt darauf, die Nagelhaut nicht zu entfernen, da sie nämlich eine Schutzschicht für die Nägel darstellt. Ohne die Nagelhaut ist es für Bakterien einfacher, in die Haut einzudringen und Entzündungen hervorzurufen. Viel besser ist es, zu weit vorstehende Nagelhaut vorsichtig mit einem Nagelhautschieber zurückzuschieben und anschließend mit einer Feuchtigkeitscreme zu versehen, um deine gepflegten Hände in Szene zu setzen.

Hier erfährst du, welche Erkrankungen hinter plötzlichen Veränderungen deiner Nägel stecken könnten.

cuticles

7.) Gelenke

Mehr als 15 Millionen Menschen leiden täglich unter Gelenkschmerzen – der Großteil von ihnen sind Frauen. Denn ihre Knochen sind gebrechlicher als die von Männern. Aus diesem Grund sollten sich vor allem Frauen mehr über ihre Gelenke kümmern, indem sie auf eine ausreichende Kollagenzufuhr achten und die Gelenke mittels Bandagen schützen. Das beugt im Alter Osteoporose vor.

Welche 8 weiteren Krankheiten sich bei Männern und Frauen unterscheiden, erfährst du in diesem Artikel.

Feet, ankles & legs 8

Egal, ob Bauchnabel, Zunge oder Ohren: Für ein „Rundum-sorglos-Paket“ ist es notwendig, sich selbst um die kleinsten und unwichtig geglaubten Stellen am Körper zu kümmern. Nur so erhält man seine „Hülle“ so lange wie möglich fit und gesund.

Quelle:

brightside

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant