Deswegen solltest du viel Wasser trinken

Viel zu trinken ist für unseren Körper wichtig, denn nur so kann er richtig funktionieren. Eine Dehydration kann richtig gefährlich werden. Angefangen bei Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen, kann eine Unterversorgung mit Wasser zu Krankheiten und Organschäden führen. Umso wichtiger ist es, jeden Tag viel zu trinken. Folgendes passiert, wenn du täglich 3 Liter Wasser trinkst:

1.) Reinere Haut

Toxine, die zu Entzündungen und Pickeln führen, werden aus dem Körper gespült.

2.) Wacherer Zustand

Vergiss Kaffee – der Hauptgrund für häufige Müdigkeit ist Dehydration.

3.) Gewichtsverlust

Besonders vor dem Essen solltest du mindestens 1 Glas Wasser trinken. Es hilft dabei, das Hungergefühl zu mindern.

4.) Weniger Falten

Dehydrierte Haut neigt zu Falten, die durch einen guten Wasserhaushalt vermieden werden können.

5.) Bessere Leberfunktion

Die Leber reinigt das Blut. Sie kann das noch besser tun, wenn der Körper ausreichend Flüssigkeit erhält.

6.) Weniger Muskelschmerzen

Oft schmerzen Muskeln und Gelenke, wenn sie mit zu wenig Wasser versorgt werden.

7.) Besseres Gedächtnis

Wenn die Gehirnzellen genug Wasser bekommen, arbeiten sie schneller und effizienter. Ergo: Du denkst viel klarer und konzentrierter.

8.) Bessere Verdauung

Wenn du einen gesunden Wasserhaushalt hast, beeinflusst dies auch deine Verdauung positiv.

9.) Gestärktes Immunsystem

Ist dein Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt, funktionieren seine Abwehrmechanismen viel besser.

10.) Gute Laune

Oft ist ein Mangel an Wasser in Gehirn- und Körperzellen schuld an Kopfschmerzen und daraus folgender schlechter Laune.

Probiere es unbedingt aus! Erfahre am eigenen Körper, wie dir 3 Liter Wasser am Tag schon nach 4 Wochen helfen können!

Hier erfährst du was passiert, wenn du 8 Wochen lang jeden Tag eine heiße Zitrone trinkst.

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant