6 Gründe, weniger Salz zu essen

Das wohl beliebteste Gewürz ist Salz. Ein bisschen Salz ist lebenswichtig, doch zu viel davon schadet dem Körper und ist alles andere als gesund. Aber Salz zu vermeiden, ist gar nicht so einfach. Denn das meiste Salz steckt in verarbeiteten Lebensmitteln und Fertiggerichten.

weißes Gold

Gehörst du auch zu den Menschen, die ihr Essen zu sehr salzen? Diese 6 Anzeichen deines Körpers verraten es dir: 

1) Du schwillst an seltsamen Stellen an.

Wenn du zu viel Salz konsumierst, speichert dein Körper mehr Wasser. Das verursacht Schwellungen an Händen und Füßen. Aber auch geschwollene Augen sind oft eine Folge von zu salzhaltiger Ernährung.

2) Du kannst nicht klar denken.

Eine zu große Salzzufuhr bringt das Gleichgewicht der Chemikalien im Gehirn durcheinander. Das kann zu einer Einschränkung deiner kognitiven Fähigkeiten führen und Symptome hervorrufen, die denen der Alzheimer-Krankheit ähneln. Eine geringere Salzzufuhr kann den Effekt umkehren.

3) Du sehnst dich nach ungesunder Nahrung.

Fastfood und verarbeitete Lebensmittel enthalten sehr viel Salz und setzen Dopamin frei: einen Neurotransmitter, der uns glücklich macht. Also sehnen wir uns von Natur aus nach diesem Essen, besonders wenn wir hungrig, müde oder gestresst sind.

4) Du hast oft Kopfschmerzen.

1.500 mg Salz ist die empfohlene Höchstmenge pro Tag. So viel ist z.B. schon in 2 Cheeseburgern enthalten. Zu viel Salz kann zu schweren gesundheitlichen Problemen führen, wie z.B. Kopfschmerzen und Bluthochdruck. Ein zu hoher Blutdruck wiederum kann Herz- und Nierenerkrankungen verursachen.

5) Du bist immer durstig.

Vermehrter Durst kann auch ein Zeichen dafür sein, dass du zu viel Salz zu dir genommen hast. Der Körper bindet das Salz an Flüssigkeit oder versucht es mit dem Urin auszuscheiden.

6) Du gehst oft auf die Toilette.

Dein Körper versucht, das überschüssige Salz über die Toilette loszuwerden. Aber auch durch das vermehrte Trinken besuchst du häufiger das Badezimmer.

Schon mit einfachen Maßnahmen lässt sich dein Salzkonsum reduzieren. Vermeide verarbeitete Lebensmittel und würze deine Speisen mit anderen Gewürzen und Kräutern. Der Salzkonsum ist Gewöhnungssache. Es dauert meist eine Weile, bis auch Gerichte ohne viel Salz angenehm würzig schmecken.

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant